8. Februar 2011

iPhone kann Leben retten


Ich benutze seit etwas mehr als zwei Jahren eine iPhone. Zuerst ein 3G und seit ein paar Monaten das iPhone 4. Ach ja, und kurz vor Silvester habe ich auch noch ein iPad gekauft. Von beiden Produkten bin ich immer noch überzeugt und will es nicht mehr hergeben. Ich weiss, es gibt da noch die Modelle mit dem Android System betriebene. Aber die müssen - einmal mehr - wieder hinten anstehen. Und jetzt werde ich "böse". Hätten sie sich für ein iPhone entschieden, könnte das vielleicht schon morgen ihr oder das Leben eines Mitmenschen retten.
Die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega) hat eine kostenlose iPhone App veröffentlicht. Sie nennt sich iRega. Mit ihr werden bei einem Anruf auch gleich die Standortangaben des Anrufers an die Regazentrale übermittelt. So kann bei Notfällen im In- und Ausland wertvolle Zeit gespart werden. Voraussetzung ist die Aktivierung des Ortungsdienst in den iPhone Einstellungen. Zudem muss das iPhone mit einer SIM-Karte ausgestattet sein und den nötigen Signalempfang (GPS, WLAN oder Mobilfunknetz) verfügen.
Sind diese Voraussetzungen erfüllt kann der Helikopter aufgrund der automatischen übermittelten Koordinaten punktgenau zum Unfallort fliegen.

Kaum wurde die Notfall App - iRega - aufgeschaltet, wurde sie schon für einen Ernstfall gebraucht. In der Furkaregion verunfallte ein Schneeschuhläufer. Die Netzabdeckung war im Gebiet nur sehr schwach. Eine Alarmierung und Ortung alleine über telefonischen Kontakt wäre schwierig gewesen. Dank der App wurden die genauen Koordinaten des Alarmierenden per SMS rasch an die Rega-Einsatzzentrale übermittelt.

Damitder Ernstfall auch geprobt werden kann, stellt iRega ein Testalarmsystem zur Verfügung. Habe ich bereits getestet und kann bestätigen, es funktioniert.
Tritt der Ernstall ein, reichen zwei Fingerklicks. Nebst den Koordinaten werden auch die zuvor abgespeicherten Personalien - inkl. Gönner-Nr. - abgespeichert. Mir ist zur Zeit allerdings nicht klar, ob man zwingend Gönner der Rega sein muss, um die App zu benutzten. Ich glaube zwar eher nicht.
Ich denke auch, dass in Zukunft für die Android-Handys sicher eine ähnliche App aufgeschaltet wird. Und wenn nicht, ein Grund mehr, ein iPhone zu benutzen. Denn es kann Leben retten.

Zum Appstore

Keine Kommentare: