30. Oktober 2010

50 Jahre Maradona


Happy Birthday Diego Armando Maradona zu Deinem 50. Geburtstag. In deiner Landessprache "Feliz CumpleanosDiego"
Keiner polarisiert - und tut es immer noch - in der Fussballwelt so wie der kleine, dickliche, geliebte und gehasste Argentinier.
Diego, ob du der Grösste aller Zeiten im Fussball bist, ob Pelé oder aktuell Messi ist einfach zu beantworten. Ja, du bist es!
Hier einige Besispiele warum. Zu Pelé meinst du ja, anlässlich einer Pressekonferenz an der Fussball-WM in Südafrika. Er solle in das Museum zurückkehren.
Gottes Hilfe hast du ja schon mal benötigt, es war Gotte Hand Im gleichen Spiel erzielst du vielleicht das Tor des Jahrhunderst mit dem unglaublichen Solo. Das war 1986 an der WM in Mexiko im Viertelfinal gegen die England. Und dein Kommentar nach dem Spiel: "Ich hatte das Gefühl, den Engländer die Brieftasche zu klauen und das direkt nach dem Falklandkrieg"
Es gab noch zehn weitere wichtige Spiele in Deiner aktiven Karriere als Spieler. Und immer hast du ein Kommentar im Interview abgegeben, der heute noch schmunzeln lässt.
Ein Spiel wirst du sicher auch nie vergessen. Das war 1990 an der WM in Italien. Im Halbfinal ist Argentinien auf Italien getroffen (4:3 nach V. und P.) Kurios, das Spiel fand in Napoli statt, deine Heimat für ein paar Jahre. Dort wo sie dich vergöttert haben und es heute mit einer Party auch tun werden. Auf einem grossen Spruchband stand: Diego in unserem Herzen, Italien in unseren Gesängen.

Napoli, mhhhh.... da war doch was. Richtig! Als du Napoli gespielt hast, habe ich dich das einzige Mal live in einem Stadion gesehen. Und das erst noch in der Schweiz. Genauer gesagt im Zürcher Letzigrund. Der FC Wettingen spielte 1989 - damals war der FC Wettingen noch in der NLA und hat sich für den UEFA-CUP qualifiziert - gegen Dich und weiteren Stars von Napoli. Carreca, war doch einer.

Hier die beiden Videos:





Und damals war ich noch FC Wettingen-Fan. Im Hinspiel in Zürich trennte man sich unentschieden mit 0:0. Im Rückspiel ging der FCW noch 1:0 in Führung, vergab unzähligen Chancen zur 2:0-Führung. Tja, und irgendeinmal hatte der Schiedsrichter Verbarmen mit dir und deinen Mannschaftskollegen und schenkte euch einen Elfmeter. Der dann schliesslich zum Sieg führte. In beiden Spielen konntest du ausnahmsweise mal keine grosse Akzente setzten.

Leider gab es in deiner bisherigen Karriere auch dunkle Kapitel. Nicht nur verletzungsbedingt. Zweimal wurdest du des Doppings überführt - letztmals an der WM 1994 in den USA. Jahrelang hast du dann mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen gehabt. Mehrere Entziehungskuren sind gescheitert. Im 2000 und 2004 bist du mit einem Herzinfarkt in eine Klinik eingewiesen worden. Grund soll jeweils eine Überdosis Kokain gewesen sein.

Aber du bist der Fussballwelt bis heute erhalten geblieben. Als Coach der Nationalmannschaft von Argentiniern hat es an der diesjährigen WM in Südafrika bis in den Viertelfinal gereicht. Dort standen - schon wieder - die Deutschen euch im Wege. Vorher wurde aber attraktiven Fussball durch die Cauchos gezeigt. Und die Pressekonferenzen mit Dir - wie kann es anders sein - wurden jeweils von Journalisten überrannt. Du gabst ja auch jeweils dein Bestes.

Feliz Cumpleanos Diego. Bleib der Fussball-Welt noch erhalten. Die nächste WM kommt bestimmt. Und das erst noch im "Feindesland-Nr. 1" auf deinem Kontinent, in Brasilien

Keine Kommentare: