13. Mai 2009

Van Gogh aus Spreitenbach

Aus Langweile - es lief auf Teleclub gerade die erste Halbzeit zwischen dem FCB und Luzern - blätterte ich durch die aktuelle Ausgabe der Schweizer Illustrierte (SI).
Auf Seite 26 angelangt dann die grosse Überschrift:
Vang Gogh aus Spreitenbach
Malt sie so genial wie er? Ist sie so irr wie er? Und hat sie etwas die Auktions-Millionen geerbt?

Die letzte Frage scheint auf den ersten Blick klar mit einem Nein zu beantworten sein.
Francine Höner-Van Gogh lebt in meiner Heimatgemeinde Spreitenbach und wohnt in einem Hochhaus mit 111 Wohnungen. Wir Spreitenbacher nennen das Viertel wo sie wohnt "das Ghettoviertel"
Innert Kürze wurde über Personen in Spreitenbach in der SI berichtet. Nach Ostern über den Polterabend von unserem Tennis-As Roger Federer und jetzt über die 1923 geborene Urenkelin des berühmtem Malers Vincent Van Gogh (geb. 1789).


Umstrittenes Selbsportrait

Francine Höner-Van Gogh lästert im Artikel über ihren berühmten Verwandten mit Zitaten wie zBsp:
"Ja glauben sie, es sei angenehm, mit einem Kranken verwandt zu sein"

Keine Kommentare: