23. April 2009

10 Schritte

Papas Schwangerschaftskalender
Woche 26 & 27

Aktuelle Masse der ungeborenen zweieinigen Zwillinge:
30 bis 32 cm gross und 810 bis 802 Gramm schwer.

Meine Frau - ja ab sofort dach jetzt Frau schreiben, wir haben am Grünndonnerstag geheiratet geht seit ein paar Wochen in einen Geburtsvorbereitungskurs. Letzten Freitag war Männerabend angesagt. Nein nicht was man(n) eigentlich unter einem Männerabend versteht. Sondern die Männer der werdenden Mütter waren eingeladen an der 2 1/2 Stunden dauernde Lektion teilzunehmen. Ich muss zugeben, vor Beginn der Lektion war ich ein wenig nervös. Doch die Nervosität legte sich bald. Wir zukünftige Väter haben gelernt, wie wir während der Schwangerschaft unsere Geliebten mit Gymnastikübungen und Entspannungsübungen unterstützen können. Und dann vorallem bei den einsetzenden Wehen. Auch die psychologische Seite, die dann für die Frauen vorallem während und nach der Geburt wichtig ist, wurde geschult.
Was mich auch überzeugte ist, dass mit uns Männer mit leichten Hilfsmitteln ebenfalls Entspannungsübungen praktiziert wurden. Der Sinn dabei war, dass wir am eigenen Körper feststellen konnten, wie schön es ist von einer schweren Last befreit zu werden. Der ganze Abend war ein gelungener Anlass. Chapeau der Therapeutin, die nebenbei als freipraktizierende Hebamme noch arbeitet.
Ob und wie dann das gelernte beim Ernstfall umgesetzt wird, das wird wohl noch in den Sternen stehen. Denn wenn das hoffentlich freudige Ereignis (Geburt) dann soweit ist werden die Nerven noch bei manchen einen Streich spielen. Ob es mich auch trifft?


Zum Schluss der Lektion wurde den Männern noch eine dreiseitige Broschüre verteilt. Die eine Seite hatte den Titel:
"10 Schritte zur erfolgreichen Stillunterstützung durch den Vater"
...und diese (nur den Titel) liste ich hier auf:
  1. Unterstützen und ermutigen Sie ihre Frau zum Stillen
  2. Teilen Sie ihre Frau mit dem Baby(s)
  3. Nehmen Sie am stillen teil, wann immer es Ihnen möglich ist
  4. Seien Sie geduldig und verständnisvoll
  5. Nehmen Sie Ihrer Frau Arbeiten ab
  6. Bewahren Sie Ruhe
  7. Kümmern Sie sich um die Geschwister (falls dies nicht das erste Kind ist)
  8. Streicheln Sie ruhig weiterhin die Brust Ihrer Frau
  9. Seien Sie einfühlsam gegenüber Veränderungen der sexuellen Bedürfnisse Ihrer Partnerin
  10. Bringen Sie nie Babyflaschen, Schnuller oder Ersatzmilch mit nach Hause
Der 10. und letzte Punkt verstehe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so genau, warum ich das nie machen soll. Na ja, auch ich werde es vielleicht in rund 13 - 14 Wochen kapieren.

Woche 12 - 25

Keine Kommentare: