16. März 2009

50 Prozent der Teenager im WWW belästigt

Was mich in ferner Zukunft sicher beschäftigen wird - ich werde demnächst Vater von Zwillinge - ist die "Onlinesicherheit" der Kids im Netz.
Einer Umfrage von Microsoft ergab das Resultat, dass jeder zweite Schweizer Teenager im Internet schon belästigt, beleidigt oder bloss gestellt wurde. Ich meine zwar, dass wenn die Umfrage unter Erwachsenen durchgeführt worden wäre, wahrscheinlich ein ähnliches Resultat zu Folge gehabt hätte. Wer wurde schon nicht in einem Forum oder sonst irgendwo beleidigt oder hat es so aufgefasst.
Zurück zur Umfrage von Microsoft. 72 Prozent der Befragten sind auch bereit, private Bilder und Infos ins Web zu stellen. Facebook etc. lässt grüssen.
73 Prozent der Jugendlichen seien nach eigenen Angaben über die Risiken im Internet informiert, aber dies interessiert fast Alle (72 %) einen Feuchten.
Was mir viel mehr Sorge bereiten wird, ist, dass leider viele Jugendliche berichten, dass sie via Internet bereits mit sexuellen Angeboten belästigt wurden.
Microsoft sieht keinen Grund, die Kinder vom Internet fern zu halten. Schliesslich gehört Chat-, Blog,- und Mailfunktionen im Berufs- und Privatleben dazu.
Der Softwaregigant setzt auf die Erziehung der Eltern und gibt folgende Tipps.

Keine Kommentare: